WPP übernimmt Cordiant-Schulden von Cerberus

Freitag, 27. Juni 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

WPP Cordiant Cerberus Insolvenz Fondsgesellschaft


WPP ist seinem Ziel, die britische Werbeholding Cordiant zu übernehmen, einen Schritt nähergekommen. Von der US-amerikanischen Fondsgesellschaft Cerberus hat WPP 90 Millionen britische Pfund der Cordiant-Schulden gekauft und hat damit sämtliche Schulden der Holding übernommen. Damit hätte WPP selbst im Falle einer Insolvenz von Cordiant die Möglichkeit, sich die interessantesten Geschäftsbereiche der Holding zu sichern.

Eine Insolvenz wäre möglich, sollte die Fondsgesellschaft Active Value von ihrer Sperrminorität Gebrauch machen. Sie hatte in der vergangenen Woche ihre ihre Cordiant-Anteile auf über 25 Prozent aufgestockt. Active Value hat bereits eine außerordentliche Aktionärsversammlung erwirkt, auf der sie unter anderem eine Ablösung der bisherigen Cordiant-Führung beantragen will. In einem ausführlichen Rundschreiben hat die Cordiant-Führung gestern die Aktionäre aufgefordert, die Anträge von Active Value abzulehnen. Die entscheidende Versammlung findet am 23. Juli statt. hjs
Meist gelesen
stats