WPP steigert Umsatz und Ertrag

Freitag, 25. Februar 2005
Themenseiten zu diesem Artikel:

Umsatz WPP Ertrag Ogilvy & Mather Westeuropa Martin Sorrell


Die britische Werbeholding WPP verzeichnet für das Jahr 2004 Wachstum bei Umsatz und Ertrag. Den vorläufigen Zahlen zufolge erwirtschaftete die Gruppe, zu der Netzwerke wie Ogilvy & Mather, JWT und Mindshare gehören, einen Umsatz von 4,3 Milliarden Pfund (6,2 Milliarden Euro). Das entspricht einem Plus von rund 5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Vorsteuergewinn stieg um 30 Prozent auf 456 Millionen Pfund (660 Millionen Euro). Die Marge konnte um 1,1 Prozentpunkte auf 14,1 Prozent gesteigert werden.

Zulegen konnte die Gruppe in allen Regionen, wobei das Wachstum in Westeuropa am geringsten ausfiel. Bei den einzelnen Disziplinen verzeichnen die Bereiche Branding und Healthcare das größte Plus. Insgesamt erwirtschaftet WPP mit klassischer Werbung 46 Prozent seiner Umsätze, der Rest kommt aus nichtklassischen Bereichen. Für 2005 erwartet CEO Martin Sorrell ein Umsatzwachstum von 3 bis 4 Prozent. Für den Gesamtmarkt rechnet er mit einem Plus von 2 bis 3 Prozent. Die Umsatzrendite von WPP soll auf 14,3 Prozent erhöht werden - inklusive der Grey-Gruppe, deren Akquisition kurz vor dem Abschluss steht. Perspektivisch strebt die Holding eine Marge von 20 Prozent an. mam
Meist gelesen
stats