WPP launcht Marktforschungstool Brandz

Freitag, 09. Oktober 1998

Die WPP-Group, zu der Agenturen wie Ogilvy & Mather sowie J. Walter Thompson gehören, hat ein neues Marktforschungstool eingeführt. Es heißt Brandz und dient der Unterstützung von Kunden bei der globalen Beurteilung und Entwicklung ihrer Marken. Es basiert auf einer Studie, bei der 70000 Verbraucher aus den sieben wichtigsten Weltmärkten - USA, Brasilien, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Japan und China - über 3500 Marken (Unternehmen und Produkte) befragt wurden. Für die Studie hat WPP 6 Millionen Dollar (9,65 Millionen Mark) ausgegeben. Mit ihrer Hilfe sollen sowohl die Stärken als auch die Schwächen einer Marke herausgefunden werden. Außerdem soll sie Konsumentenreaktionen auf Veränderungen in der Markenpositionierung oder Medianutzung anzeigen.
Meist gelesen
stats