WPP gründet Team Ford für US-Autobauer

Donnerstag, 23. Februar 2006

Die britische Werbeholding WPP hat für ihren Großkunden Ford eine agenturübergreifende Einheit ins Leben gerufen. Unter dem Namen Team Ford bündeln die WPP-Agenturen JWT, Ogilvy & Mather und Y&R am Ford-Stammsitz Dearborn in der Nähe von Detroit ihre Kapazitäten. Zwar werden alle Agenturen weiterhin mit einem eigenständigen Büro vertreten sein, sie sollen aber nach dem Modell "One-stop-Shop" kooperieren. Gesteuert wird die neue Organisation von WPP-Manager Satish Korde. WPP beschäftigt am Standort Detroit rund 1200 Mitarbeiter. Die Zusammenführung soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Mit der Verlagerung seiner Agenturansprechpartner auf Holdingebene folgt Ford dem Beispiel von Unternehmen wie Vodafone und HSBC, die schon länger mit diesem Modell arbeiten. Zuletzt hatte sich auch der koreanische Elektronikriese Samsung daran versucht, die Zusammenarbeit mit den WPP-Agenturen JWT und Red Cell aber nach kurzer Zeit wieder beendet. Auch der deutsche Versicherungskonzern Allianz hat dieses Verfahren jetzt für sich entdeckt und konzentriert sich künftig auf die beiden Holdings WPP und Omnicom. mam

Meist gelesen
stats