WPP-Agenturen Ogilvy Action und G2 stehen vor Merger

Freitag, 01. März 2013
Deutschland-Zentrale des gemeinsamen Großkunden BAT in Hamburg (Foto: BAT)
Deutschland-Zentrale des gemeinsamen Großkunden BAT in Hamburg (Foto: BAT)

Was HORIZONT bereits Mitte November exklusiv vermeldet hat, nimmt jetzt offenbar konkrete Formen an. Die WPP-Agenturen Ogilvy Action und G2 stehen vor einer Fusion. Derzeit finden offenbar die finalen Gespräche auf oberster Ebene statt. Dabei scheint es jedoch nicht mehr um das "ob", sodern nur noch um das "wie" der Zusammenlegung zu gehen. Dem Vernehmen nach soll die fusionierte Agentur von der Ogilvy-Gruppe gemanagt werden. Als Chef ist der aktuelle CEO von Ogilvy Action Steve Harding im Gespräch. Sowohl Ogilvy Action als auch G2 - viele Jahre Teil der Grey-Gruppe - sind auf den Bereich Shoppermarketing spezialisiert. Gemeinsamer Großkunde ist der Tabakkonzern BAT. In Deutschland ist G2 die größere Einheit. Sie wird von CEO Stefan Knieß geführt und ist mit Büros in Berlin, Hamburg, Frankfurt und Düsseldorf vertreten. Ogilvy Action in Düsseldorf wird von Dietmar Bauer geführt.

Eine Bestätigung für die Fusionspläne gibt es nicht - bei einem börsennotierten Mutterkonzern wie WPP nicht weiter verwunderlich. Schließlich dürften solche Gespräche Ad-hoc-pflichtig sein. Eine Sprecherin des Ogilvy-Networks dementiert gegenüber dem britischen Marketingdienst "Campaign" Verhandlungen über eine Fusion zwischen Ogilvy und G2. Gleichzeitig räumt sie ein, dass die beiden Agenturen untereinander und mit anderen WPP-Töchtern über eine Zusammenarbeit in bestimmten Bereichen sprechen. mam  
Meist gelesen
stats