WOB macht 2005 leichtes Plus

Freitag, 21. April 2006

Die Viernheimer B-to-B-Agentur WOB hat ihren Honorarumsatz im vergangenen Jahr um 0,2 Prozent auf 11,3 Millionen Euro gesteigert. WOB weist zudem einen operativen Gewinn von 500.000 Euro aus, was einer Umsatzrendite von rund 4 Prozent entspricht. Das Unternehmen, das von den Vorständen Kurt Klein, Frank Merkel und Gudmund Semb geführt wird, betreut ein Mediavolumen von 75 Millionen Euro. Bei stabilem Stammgeschäft habe die Agentur neun Kunden darunter ADAC, BASF, John Deere und Henkel Techgnologies hinzugewonnen, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Neu sind auch das Corporate Design und die Website des Unternehmens, die im vergangenen Jahr überarbeitet wurden. In diesem Jahr will WOB an den seinen Standorten Viernheim, München und Stuttgart 15 neue Stellen schaffen. ems
Meist gelesen
stats