WOB kämpft um ihren Namen

Dienstag, 01. Dezember 1998
Themenseiten zu diesem Artikel:

Viernheim Verfügung


Eine einstweilige Verfügung erwirkte die Agentur Wob, Viernheim, gegen den Auto-Tunig-Titel "Wob". Das Do-it-yourself-Blatt für VW-Fahrer sollte ab Januar 1999 unter diesem Namen im Münchner Auto-Szene-Verlag erscheinen. Der Name "Wob" ist allerdings seit der Agenturgründung 1973 als eingetragenes Warenzeichen geschützt, in einem ähnlichen Prozeß erhielt die Agentur bereits 1997 Recht. Damals sollte eine Motorradzeitschrift für Frauen namens "Weib on Bike (Wob)" publiziert werden. Das Gericht bestätigte seinerzeit Wobs Anspruch auf Unteilbarkeit der Marke, daher ist Wob-Vorstand Frank Merkel zuversichtlich, auch diesmal einen etwaigen Prozeß zu gewinnen.
Meist gelesen
stats