Vodafone vergibt globalen Kreativetat an argentinische Agentur Santos

Dienstag, 25. August 2009
-
-

Vodafone und seine Agenturbeziehungen sorgen mal wieder für Schlagzeilen. Medienberichten zufolge soll die argentinische Kreativschmiede Santos den globalen Werbeetat des britischen Mobilfunkriesen gewonnen haben. Eine Sprecherin von Vodafone in Großbritannien bestätigt auf Anfrage von HORIZONT.NET zwar die Etatvergabe, nicht aber den Nachrichtenwert des "Brandrepublic"-Berichts. Nach Angaben der Sprecherin wurde der Etat, der zuvor von BBH gehalten wurde, bereits vor einigen Wochen an Santos vergeben - im Internet und auf der Presseseite von Vodafone ist dazu allerdings nichts zu finden. Die in Buenos Aires beheimatete Werbeagentur aus dem Hause WPP habe bereits im vergangenen Jahr eine Niederlassung in London eröffnet. 

Santos soll laut der Sprecherin in Zukunft kreative Ideen für internationale Werbekampagnen - beispielsweise Markenspots - liefern. Dabei arbeitet die Agentur, die auch schon für Coca-Cola gearbeitet hat, mit dem globalen Brand-Team von Vodafone zusammen. Bei der Adaption in den einzelnen Märkten kommen auch die lokalen Vodafone-Marketer und ihre Dienstleister ins Spiel.

In Deutschland hatte im Frühjahr Scholz & Friends den Pitch um den Kreativetat von Vodafone gewonnen. Zudem sucht Vodafone derzeit nach einer neuen globalen Mediaagentur, um Synergien beim Einkauf zu erzielen. Auch hier soll WPP gute Chance haben, sich gegen die Mitbewerber aus dem Hause Aegis und Omnicom durchzusetzen. mas
Meist gelesen
stats