Vodafone bittet Mediaagenturen zum Pitch

Mittwoch, 24. Juni 2009
Vodafone hat einen ordentlichen Mediaetat zu vergeben
Vodafone hat einen ordentlichen Mediaetat zu vergeben

Vodafone schreibt seinen Mediaetat neu aus. Bei dem Pitch geht es zunächst um das auf rund 230 Millionen Euro taxierte Budget von Vodafone Global, der britischen Muttergesellschaft des Mobilfunkanbieters. Wie eine Sprecherin auf Anfrage von HORIZONT.NET mitteilt, hat die Neuausschreibung aktuell noch keine Auswirkungen auf Deutschland oder andere Länder. Das könnte sich eventuell bald ändern. Denn welche Konsequenzen der Pitch mittel- bis langfristig haben werde, sei zurzeit noch nicht absehbar, so die Sprecherin. Ein britischer Vodafone-Sprecher hatte zuvor bereits gegenüber Mediaweek.co.uk eingeräumt, dass Vodafone prüfe, in welchem Ausmaß das Unternehmen mit einer globalen Bündelung von Planung und Einkauf Geld sparen könne. Dennoch sei es möglich, dass Vodafone an seinen lokalen Agenturen festhalte.

Vodafone arbeitet bei der Planung und beim Einkauf von Medialeistungen in Deutschland und Italien mit OMD zusammen, in Großbritannien ist seit Anfang des Jahres Carat am Ruder. Nach Angaben der Sprecherin wird sich OMD an dem Pitch beteiligen. Medienberichten zufolge werden auch Mediaedge CIA und Carat teilnehmen. mas
Meist gelesen
stats