Vizeum und Mediaedge CIA teilen sich europäischen Mediaetat von Heinz

Donnerstag, 29. Juli 2004
Themenseiten zu diesem Artikel:

Vizeum CIA Heinz Me­diaetat Mediumedge Mediumetat Aegis Group


Das Rennen um den europäischen Me­diaetat des US-Konzerns Heinz ist entschieden. Das rund 55 Millionen Euro schwere Gesamtbudget teilen sich künftig das 2003 lancierte Medi­anetwork Vizeum der Londoner Aegis Group und die WPP-Tochter Media­edge CIA. Der dritte Pitchteilnehmer Manning Gottlieb OMD ging dabei leer aus.

Im Zuge der Neuverteilung wird die Carat-Schwester Vizeum für die Mediaplanung und den Einkauf der Werbeplätze in Großbritannien, den Niederlanden und in Portugal zuständig sein. Mediaedge CIA wird diese Aufgaben in Italien, Frankreich und Spanien übernehmen. Der deut­sche Heinz-Etat bleibt unverändert bei der Publicis-Agentur Zenith More Media in Düsseldorf.

Das UK-Budget des Ketchup-Herstel­lers wurde die vergangenen fünf Jahre von der Starcom Media Vest Group betreut, die ihn aber nach dem Ge­winn des rund 18 Mil­lionen Euro ho­hen UK-Etat von Pizza Hut abgeben musste. ejej
Meist gelesen
stats