Vizeum checkt bei Air New Zealand ein

Mittwoch, 29. August 2012
Mediaplus muss den Mediaetat der Fluglinie aus Down Under an Vizeum abtreten
Mediaplus muss den Mediaetat der Fluglinie aus Down Under an Vizeum abtreten

Das Medianetzwerk von Vizeum wird künftig den Mediaetat der Fluggesellschaft Air New Zealand in Deutschland und Großbritannien betreuen. Die Agenturtochter der britischen Aegis-Gruppe erhielt den Zuschlag nach einem internationalen und mehrstufigen Pitch. Für die Wettbewerbspräsentationen von Vizeum war das Team um Svenja Rapin verantwortlich, die die Managing Directorin im Hamburger Büro von Vizeum ist. Gemeinsam mit ihren Netzwerkkollegen aus Großbritannien konnte sie sich in dem Pitch gegen ein starkes Wettbewerbsumfeld durchsetzen, wie es in der offiziellen Pressemitteilung heißt. Welche Mediaagenturen daran außer Vizeum teilgenommen haben, ist nicht bekannt. Ebenso wenig, ob die bisherigen Etathalter dazu eingeladen waren. In Großbritannien stand der Mediaetat der Fluggesellschaft von Down Under bislang bei Walker Media auf der Kundenliste. In Deutschland war dafür die Serviceplan-Tochter Mediaplus verantwortlich, die den Kunden erst seit Anfang des Jahres betreute und im Februar die erste Anzeigen- und Onlinekampagne überhaupt für Air New Zealand im deutschen Markt geschaltet hatte.

Die Kreation stammte von der britischen Werbeagentur Albion aus London. Das Mandat von Vizeum, die die Fluglinie von Hamburg aus steuern und betreuen wird, gilt zunächst nur für den deutschen und britischen Markt. Unter Umständen ist eine Erweiterung des Auftrags auf andere europäische Märkte möglich. ejej
Meist gelesen
stats