Vivaki gewinnt Mediaetat von Raiffeisen Bank International

Mittwoch, 07. Dezember 2011
Zenith-Optimedia-Team: CEO Erwin Vaskovich (r.) und COO Oliver Ellinger
Zenith-Optimedia-Team: CEO Erwin Vaskovich (r.) und COO Oliver Ellinger

Die Publicis-Mediagruppe Vivaki hat sich den Mediaetat der Raiffeisen Bank International gesichert. Das Network mit den Töchtern Zenith Optimedia, Starcom und Mediavest setzte sich in einem mehrstufigen Pitch durch. Ab 1. Januar 2012 betreut Vivaki den Kunden an seinem Stammsitz in Österreich sowie in sieben weiteren europäischen Ländern. Hierbei handelt es sich um Polen, Rumänien, Russland, Slowakei, Tschechische Republik, Ukraine und Ungarn. Die Vivaki-Agenturen verantworten damit künftig die Media-Strategie, Media-Planung und den Media-Einkauf für ihren Neukunden. Die Zusammenarbeit mit dem Bankhaus ist nicht in allen Märkten neu: So hat Zenith Optimedia in Russland, der Slowakei und der Tschechischen Republik sowie Starcom in Polen bereits für den Kunden gearbeitet.

Der Etat beinhaltet neben allen unter der Marke Raiffeisen auftretenden Banken in diesen Ländern auch die slowakische Tatra Banka sowie die Direktbank Zuno (derzeit in der Slowakei und der Tschechischen Republik, eine weitere Expansion ist geplant). Als Leadagentur für den Etat fungiert Zenith Optimedia in Österreich. Den Pitchgewinn kann sich das internationale Team um CEO Erwin Vaskovich und COO Oliver Ellinger auf die Fahnen schreiben. jm
Meist gelesen
stats