Viereckige Eier: Aimaq von Lobenstein präsentiert erste Arbeit für "Yps"

Freitag, 15. März 2013
Die Kampagne umfasst TV, Printanzeigen, PoS und Online (Foto: AvL)
Die Kampagne umfasst TV, Printanzeigen, PoS und Online (Foto: AvL)

Es ist das Comeback eines Kult-Magazins: Im Jahr 2000 eingestellt, hatte der Egmont Ehapa Verlag "Yps" im Oktober vergangenen Jahres reaktiviert. Die erste Ausgabe war im Nu ausverkauft. Nun kommt das Kinderheft vierteljährlich auf den Markt. Und pünktlich zur neuen Ausgabe startet der Verlag auch seine Kampagne für "Yps". Es ist die erste Arbeit von Aimaq von Lobenstein für den Kunden. Die Berliner Agentur hatte sich den Etat dafür Anfang des Jahres gesichert. Die Kreation umfasst Print, Maßnahmen am PoS, Online sowie einen TV-Spot (Produktion: inhouse). In ihnen steht das Gimmick des aktuellen Hefts im Mittelpunkt. Für die Osterausgabe hat der Verlag einen der beliebtesten Artikel aller Zeiten integriert: die Maschine, die viereckige Eier produziert.

Für das laufende Jahr kündigt Aimaq von Lobenstein um Kreativchef André Aimaq neben der Kommunikation für die jeweiligen Hefte auch noch eine Markenkampagne für "Yps" an. Diese soll nicht nur das entsprechende Gimmick im Fokus haben, sondern laut Agentur das "einzigartige Yps-Gefühl" wiederspiegeln. jm
Meist gelesen
stats