Video on Demand: Gelee Royale sichert sich Kampagnen-Etat

Donnerstag, 03. Mai 2012
Die Agentur betreut auch den WWF und "Die Zeit"
Die Agentur betreut auch den WWF und "Die Zeit"
Themenseiten zu diesem Artikel:

Gelee Pitch Markenauftritt Oliver Trettin


Die Hamburger Agentur Gelee Royale hat sich in einem Pitch der Gesellschaft zur Förderung audiovisueller Medien (FAM) durchgesetzt und den Etat für einen neuen Auftritt von Video on Demand-Angeboten gesichert. Neben einem neuen Markenauftritt sollen die Kreativen auch eine multimediale Aufklärungskampagne entwickeln. Für die Offensive in Print und TV erhält Gelee Royal Unterstützung von KNSK, die an der Digitalagentur beteiligt ist. In der Kampagne sollen nicht die verschiedenen Anbieter von Video-on-Demand-Inhalten im Mittelpunkt stehen, sondern der Bekanntheitsgrad der Angebote bei den Zuschauern gesteigert werden. Somit soll bei den Verbrauchern ein Bewusstsein für das legale Online-Angebot an Filmen geschaffen werden.

Gelee Royale wird dafür neben einem Corporate Design auch einen Claim und ein Logo für die Themenkommunikation entwickeln. "Das neu entwickelte Logo bietet Verbrauchern zukünftig zuverlässige Orientierung zu legalen und aktuellen Filmangeboten", erklärt Oliver Trettin, Geschäftsführer der Gesellschaft. Der Branchenverband ist eine hunderprozentige Tochter des Bundesverbands Audiovisuelle Medien. hor
Meist gelesen
stats