Verkehrsministerium entscheidet sich für Pool-Lösung

Freitag, 10. Juni 2011
Minister Peter Ramsauer (Bild: BMVBS/Fotograf Frank Ossenbrink)
Minister Peter Ramsauer (Bild: BMVBS/Fotograf Frank Ossenbrink)

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung hat sich nach einem öffentlichen Ausschreibungsverfahren für einen Agenturpool entschieden. Um den kommunikativen Auftritt des von Peter Ramsauer (CSU) geführten Ministeriums kümmern sich Fischer-Appelt, Serviceplan, WBPR und Ritter Slagman. Die beiden zuletzt genannten Agenturen hatten sich in einer Bietergemeinschaft um den Etat beworben. Das Mandat läuft über zwei Jahre - mit der Option zur Verlängerung um zwei weitere Jahre. Das Ausschreibungsverfahren startete im Februar und umfasst die Entwicklung, Gestaltung und Umsetzung von Kommunikationsmaßnahmen. mam
Meist gelesen
stats