Verband deutscher Werbefilmproduzenten ruft eigenen Kreativ-Award ins Leben

Freitag, 03. Mai 2002

Der Verband deutscher Werbefilmproduzenten (VDW) veranstaltet in diesem Jahr zum ersten Mal den Kreativwettbewerb VDW Award. Der Wettbewerb will sich von traditionellen Kreativpreisen dadurch abheben, dass er die Macher des Werbefilms wie Regisseure, Kameraleute, Darsteller, Komponisten und Stylisten prämiert und damit besonders die kreativen, technischen und organisatorischen Leistungen würdigt, die hinter einem erfolgreichen Werbefilm stecken.

Spots können von Werbefilmproduktionen (auch Nicht-VDW-Mitgliedern), Werbeagenturen und Dritten eingereicht werden, Einsendeschluss ist dabei der 31. Juli 2002. Voraussetzung ist, dass der Werbefilm zwischen dem 1. Juli 2001 und 31. Juli 2002 mindestens dreimal im Kino oder Fernsehen geschaltet worden ist. Der Award wird in 15 Kategorien verliehen und würdigt damit Gesamtleistungen und Teamerfolge genauso wie herausragende Leistungen in Einzelbereichen. Zu den Kategorien gehören die Bereiche Werbefilm, internationaler Werbefilm, Hochschul-Werbefilm, Regie, Skript, Kamera, Schnitt, visuelle Effekte oder Animation. Auch herausragende Leistungen in Maske, Styling, Ausstattung, Sounddesign, Musik und Cast werden prämiert.

Der Jurierungsprozess ist angelehnt an die amerikanische Oscar-Jury: In den Werbefilmkategorien wird jeweils eine gemischte Jury aus Auftraggebern, Agenturen und VDW-Vertretern gebildet, in den restlichen Kategorien bewerten Fachjurys die Arbeiten. Die Sieger werden bei der Preisverleihung am 20. Oktober 2002 in Frankfurt am Main bekanntgegeben. Weitere Informationen zum Wettbewerb sowie Teilnahmeunterlagen gibt es unter www.vdw-award.de.
Meist gelesen
stats