VDZ wirbt mit Geheimwaffe

Mittwoch, 22. September 1999

Mit einer doppelseitigen Teaserkampagne im "Focus", in der ein unbekanntes Testimonial namens Stefan Kappers aus seinem Leben plaudert, will der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) beweisen, dass Printwerbung wirkt. Das Teasermotiv bildet den Auftakt für eine groß angelegte Gattungskampagne, die in allen großen Publikumstiteln ihre Fortsetzung finden soll. Erst kürzlich hatte die Düsseldorfer Agentur Rempen & Partner den Etat für das Gattungsmarketing des Verbandes im Pitch gewonnen. Bei den Bemühungen, die Auflösung der Kampagne möglichst lange geheimzuhalten, unterschätzten die Zeitschriftenverleger allerdings die Neugier der eigenen Branche: Obwohl vor der ersten Einschaltung Maulkörbe an alle Beteiligten verteilt wurden, stand für Insider der Absender der ungewöhnlichen Werbebotschaft schon nach kurzer Zeit fest.
Meist gelesen
stats