VDW Award 2010: Heimat und Hornbach räumen ab

Montag, 25. Oktober 2010
Die Gewinner im Überblick (zum Vergrößern anklicken)
Die Gewinner im Überblick (zum Vergrößern anklicken)
Themenseiten zu diesem Artikel:

Hornbach Vdw Award Werbefilm Abräumer BBDO Germany Trophäe


Heimat ist der Abräumer beim VDW Award 2010: Fünf Trophäen gehen an die Berliner Agentur, darunter auch der Hatto für den besten Werbefilm des Jahres. Durchsetzen konnte sich Heimat dank zweier Kampagnen für den Baumarkt Hornbach.


Die "Hymne des Machens" beschert Heimat die höchste Auszeichnung des Abends. Insgesamt gehen zwei Preise an die Kampagne für Hornbach, neben dem besten Werbefilm auch der Hatto für das beste Script. Produziert wurde der Spot von Partizan, Berlin. Noch einen Award mehr können Heimat und Hornbach für den Spot "Faces" mit nach Hause nehmen. Die Kampagne, die in Zusammenarbeit mit der Produktionsfirma Stink entstanden ist, hat in den Kategorien Regie, Schnitt und Sound Design gewonnen und ist damit der Spot, der beim VDW Award 2010 am häufigsten ausgezeichnet wurde.

Auch bei BBDO gibt es Grund zur Freude: Mit den Kampagnen "Umzug" für Yello (Produktion: Bigfish) und "Sprechende Wohnungen" für den Deutschen Caritasverband (Produktion: Cobblestone) konnte die Düsseldorfer Agentur zwei Hattos ergattern. BBDO hatte die meisten Arbeiten in den Wettbewerb geschickt, gefolgt von Grabarz & Partner, die jedoch komplett leer ausgingen.

Dank der beiden Hornbach-Kampagnen können Stink und Partizan mit drei beziehungsweise zwei Awards das beste Ergebnis unter den Produktionsfirmen vorweisen. Tempomedia hatte zwar die meisten Arbeiten von allen Filmproduktionen eingesendet, ist allerdings nicht unter den Gewinnern. Den Preis für den besten Hochschul-Werbefilm, der mit 10.000 Euro datiert ist, geht an Isabel Prahl und Maximilian Kaiser von der Kunsthochschule für Medien Köln für ihr Werk "Armut kennt viele Geschichten".

Die Verleihung des VDW Awards 2010 fand am Samstagabend im Schauspiel Frankfurt statt. Moderiert wurde die Preisverleihung von Christine Henning ("Ehrensenf") und Roberto Cappelluti ("Riverboat", NDR). sw
Meist gelesen
stats