Unverwüstliche Außenwerbung: Publicis lässt Passanten zuschlagen

Donnerstag, 12. April 2012
Passanten durften bei auf dem Kuhdamm ihre eigene Schlagkraft unter Beweis stellen
Passanten durften bei auf dem Kuhdamm ihre eigene Schlagkraft unter Beweis stellen


Ein Rucksack für Mountainbiker, der Stöße zu mindestens 80 Prozent vom Rücken des Fahrers abhalten kann, verspricht das Unternehmen Evoc Sports mit der so genannte Liteshield Protector Technologie. Um die Innovation den Kunden näher zu bringen, gab der Sportartikelhersteller den Kunden die Möglichkeit, es selbst auszuprobieren. Bei dem von Publicis München entworfenen "Indestructible Billboard" durften Interessenten sogar selbst zuschlagen. Die Installation für die Live-Aktion bestand aus einem mit der entsprechenden Technologie ausgerüsteten Fahrradrucksack, der aus einem City-Light-Poster auf dem Berliner Kuhdamm herausragte. Eingebaute Sensoren gaben dem zuschlagenden Passanten direkte Rückmeldung über seine Schlagkraft und wie viel davon abgefedert wurde. Gleichzeitig schoss eine Kamera, die in das Plakat installiert war, ein Beweisfoto, das per Knopfdruck direkt auf der Facebook-Page von Evoc landete und entsprechend getagged und geteilt werden konnten.

Insgesamt kamen so an einem Tag über 460 Schläge zusammen, ob mit der Faust, dem Kopf oder sogar ganzem Körpereinsatz, blieb den Passanten selbst überlassen. Für den Hersteller hat sich die Aktion insbesondere im Traffic der eigenen Social-Media-Präsenz niedergeschlagen. Das Unternehmen selbst spricht von tausenden geteilten Erlebnissen und einer Erhöhung der Fan-Aktivitäten der Evoc-Facebook-Seite um 220 Prozent. Der Rucksack soll die ganze Aktion nach Angaben der Agentur ohne Schaden überstanden haben.

Die Publicis-Niederlassung in München hatte die Aktion gemeinsam mit zahlreichen Partnern umgesetzt. Während WallDecaux in Berlin die Fläche für die Aktion bereitstellte, war Palo Altonale aus Hamburg für die Technik und Create and More (Frankfurt) für den Aufbau zuständig. Die Video- und Soundproduktion lag in den Händen der Münchner Firmen Wige und Orange Sound. Ein Zusammenschnitt des Tages bietet das Video auf der Herstellerplattform Evocsports.com. hor
Meist gelesen
stats