Universal McCann gewinnt GM-Etat zurück

Mittwoch, 15. Dezember 2004
Themenseiten zu diesem Artikel:

Mediumbudget Pitch Mediumetat GM General Motors CCC Interpublic


Der seit September laufende Pitch um das europäische Mediabudget von General Motors ist entschieden. Ab Januar bündelt der Automobilkonzern seinen 600 Millionen Euro schweren Mediaetat bei der Mediaagentur Universal McCann (UM). Die Interpublic-Tochter verantwortet damit die Mediaplanung und den Einkauf für die Marken Opel, Vauxhall, Saab und Chevrolet in 45 europäischen Märkten.

Bisher war UM nur in einigen europäischen Ländern für GM tätig und musste vor zwei Jahren den deutschen GM-Etat an die damals neu gegründete Agentur CCC abtreten. Mittlerweile gehört CCC zu 100 Prozent der Wiesbadener Aegis Media-Gruppe, die mit ihrem Network Carat ebenfalls an dem GM-Pitch teilnahm.

Die Wettbewerbspräsentation wurde in allen Ländern von dem Londoner Audit-Unternehmen Media Audits begleitet. Laut GM kommt die Konsolidierung des Mediageschäfts bei UM gerade rechtzeitig, da der Automobilkonzern eine großangelegte Produktoffensive plane und in den kommenden fünf Jahren 45 neue Modelle auf den europäischen Markt bringen will. ejej
Meist gelesen
stats