Unilever sucht neue Agentur für Bifi

Freitag, 08. April 2005
Themenseiten zu diesem Artikel:

Bifi Unilever Agentur Vertrag Bestfood Deutschland Peter Amon


Der Hamburger Lebensmittelhersteller Unilever Bestfoods hat den Vertrag mit der Londoner Agentur BBH für die Marke Bifi gekündigt. Die Wurstsnack-Produkte, die nur in Deutschland vertrieben werden, sollen künftig von einer lokalen Agentur betreut werden. Dies erklärte Peter Amon, Geschäftsführer Marketing bei Unilever Bestfoods, gestern am Rande einer Presseveranstaltung. Offenbar haben die humorvollen und zum Teil skurrilen Spots von BBH bei der Kernverwenderschaft nicht den Erfolg gehabt, den sich das Unternehmen erhofft hat.

Die Suche nach einer neuen Agentur steht laut Amon noch am Anfang. Mit einer Entscheidung sei erst in einigen Monaten zu rechnen. Unilever-Bestfoods arbeitet in Deutschland mit den Network-Agenturen JWT (Knorr), McCann-Erickson (Langnese-Iglo) und Ogilvy & Mather (Brunch, Lätta) zusammen. Als lokale Agentur ist zudem Jung von Matt (Pfanni, Rama) an Bord. mam
Meist gelesen
stats