Unilever ordnet sein Mediageschäft neu

Montag, 11. Dezember 2000

Nach der Übernahme des Nahrungsmittelherstellers Bestfoods durch Unilever in diesem Jahr gehen die Bestfoods-Mediaetats im kommenden Jahr an Agenturen, die auch den Unilever-Mediaetat betreuen. Dabei wird der Großteil des 4,5 Milliarden US-Dollar umfassenden Mediabudgets an die Agenturgruppen WPP Group und Interpublic Group gehen. Der Bestfoods-Mediaetat für 2001 beträgt dabei rund 400 Millionen US-Dollar, wobei rund 300 Millionen US-Dollar im amerikanischen Markt ausgegeben werden sollen. Vor der Zusammenlegung mit den Unilever-Etats war das Bestfoods-Mediageschäft unter anderem von OMD Worldwide, Mediacom und Zenith Media verantwortet worden. Erst kürzlich hatte Unilever die Mediageschäfte von Unilever und Bestfoods in Deutschland zusammengelegt, die jetzt bei der Frankfurter Agentur Mindshare liegen. Die Bestfoods-Marken wie Knorr, Mondamin, Mazola, Pfanni und Dextro Energen wurden zuvor 16 Jahre lang von der Düsseldorfer Agentur Mediacom betreut. (HORIZONT 47/2000). Vergangene Woche hatte Mindshare zudem den 575 Millionen US-Dollar umfassenden US-Mediaetat von Unilever gewonnen.
Meist gelesen
stats