USA: Microsoft bündelt Etat bei McCann

Montag, 21. Juni 1999
Themenseiten zu diesem Artikel:

Microsoft Imageetat Computerriese Etathalter USA


Wieden & Kennedy ist nicht mehr der US-Agenturpartner von Microsoft: Der Computerriese hat seinen auf rund 100 Millionen Dollar geschätzten Imageetat von dem langjährigen Etathalter abgezogen und zu McCann-Erickson verlagert. Im April hatte Microsoft bereits den Windows-Etat an McCann-Erickson vergeben, der zuvor bei Wieden & Kennedy lag. Mit der aktuellen Etatvergabe verfolgt das Unternehmen das Ziel, Produktwerbung und Imagewerbung in die Hände von nur einer Agentur zu geben.
HORIZONT Newsletter Kreation Newsletter

Die besten Kampagnen des Tages

 


Meist gelesen
stats