USA: Microsoft bündelt Etat bei McCann

Montag, 21. Juni 1999
Themenseiten zu diesem Artikel:

Microsoft Imageetat Computerriese Etathalter USA


Wieden & Kennedy ist nicht mehr der US-Agenturpartner von Microsoft: Der Computerriese hat seinen auf rund 100 Millionen Dollar geschätzten Imageetat von dem langjährigen Etathalter abgezogen und zu McCann-Erickson verlagert. Im April hatte Microsoft bereits den Windows-Etat an McCann-Erickson vergeben, der zuvor bei Wieden & Kennedy lag. Mit der aktuellen Etatvergabe verfolgt das Unternehmen das Ziel, Produktwerbung und Imagewerbung in die Hände von nur einer Agentur zu geben.
Meist gelesen
stats