USA-Kampagne für Visa geht an den Start

Mittwoch, 08. Februar 2006

TBWA Chiat Day, Los Angeles, hat eine Kampagne für Visa USA kreiert. Ein 30-und ein 60-sekündiger Image-Spot starten am 10. Februar im Umfeld der Berichterstattung zu den Olympischen Winterspielen. Die Werbefilme, die unter dem Motto "Life Takes Visa" alltägliche und besondere Momente im Leben verschiedener Menschen präsentieren, sollen vermitteln, dass das Kreditkartenunternehmen für jedes Bedürfnis, in jeder Situation der richtige Partner ist. Ab 13. Februar laufen außerdem mehrere Olympia-Spots, die unter anderem die US-Athleten Bode Miller, Michelle Kwan und Johnny Spillane zeigen. Nach den Spielen gehen weitere Filme an den Start, die zur Prime-Time auf allen großen Sendern zu sehen sind. Zusätzlich gibt es Print-Anzeigen, die unter anderem in "Time", "Newsweek", "People" und "Sports Illustrated" geschaltet werden sowie Plakatwerbung in vielen Großstädten in den USA. Vergangenen November hatte sich die Agentur den mehr als 300 Millionen US-Dollar schweren Etat sichern können.

Den Europa-Etat von Visa betreut das Londoner Büro von Saatchi + Saatchi, das auch für den werblichen Auftritt in Deutschland verantwortlich ist. stu

Meist gelesen
stats