USA: Burnett läßt Kreative ziehen

Dienstag, 09. Juni 1998
Themenseiten zu diesem Artikel:

Kreativstab Leo Burnett Straffung Kreative USA


Eine Straffung ihres Kreativstabs hat die Agentur Leo Burnett vorgenommen. Einem internen Papier zufolge trennt sich die Agentur von 18 ihrer Senior Creatives. Das entspricht vier Prozent des Kreativstabs. Die meisten von ihnen sind im Chicagoer Hauptquartier beschäftigt. Eine Analyse nach der Umstrukturierung in sieben Units habe ergeben, daß es zu viele hochrangige Kreative gebe, deren Jobs von jüngeren Mitarbeitern gemacht werden könnten. Mehr als 18 Kreative sollen aber nicht entlassen werden. Erst im vergangenen Jahr hatte Leo Burnett nach dem Verlust einiger bedeutender Budgets 74 Mitarbeiter entlassen.
Meist gelesen
stats