USA: Börsenkrise beutelt Agenturen

Dienstag, 01. September 1998
Themenseiten zu diesem Artikel:

USA Agenturaktie Börsenkrise Krise Dol Omnicom WPP Group


Die gestrige Krise an den US-Börsen machte auch vor Agenturaktien nicht halt. So mußten die meisten börsennotierten Agenturen und Holdings in den USA herbe Verluste wegstecken. Am schlimmsten trafdas Dow-Jones-Minus die CKS Group, deren Aktien um 3,56 Dollar auf 13.69 Dollar (minus 20,7 Prozent) sanken. Aber auch die Leap Group wurde arg gebeutelt und mußte Verluste von 16,7 Prozent auf 2,50 Dollar pro Aktie hinnehmen. Die einzige Agentur mit Kursgewinn ist die Cordiant-Holding (plus 4,1 Prozent). Die weiteren Ergebnisse: Omnicom Group fiel um 9,7 Prozent auf 47,62 Dollar, True NorthCommunications um 10,34 Prozent auf 22,75 Dollar. Interpublic Group gab 5 Prozent nach auf 57 Dollar, WPP Group um 1,58 Prozent auf 54,38 Dollar.
Meist gelesen
stats