Trotz Yello-Etat: Jung von Matt arbeitet für RWE

Mittwoch, 09. April 2008
Gewinnt Energieriesen: Agenturchef Holger Jung
Gewinnt Energieriesen: Agenturchef Holger Jung

Die Hamburger Agenturgruppe Jung von Matt (JvM) wird für RWE tätig. Das bestätigt der Essener Energiekonzern. Der auf Branding und Design spezialisierte Ableger JvM/Brand Identity überarbeitet das Erscheinungsbild des Unternehmens. Der neue Schriftzug "vo-RWE-ggehen" löst die Hand als Logo ab. Die Zusammenarbeit von JvM mit RWE ist insofern heikel, weil die Agentur mit ihren Büros in Stuttgart und Berlin bereits für den Energiekonzern EnBW und dessen Discountmarke Yello tätig ist. Bei den Beteiligten betont man allerdings, dass die Kooperation unproblematisch sei. Schließlich habe JvM nichts mit der Entwicklung und Umsetzung der geplanten RWE-Werbekampagne zu tun, mit der die Umstellung des Logos kommuniziert werden soll.

Der Auftritt wird nach RWE-Angaben von der Hamburger Agentur Bungalow Brand Lab realisiert. Hinter der Zwei-Mann-Firma verbirgt sich unter anderem Freelancer Jürgen Alker. Er war von 1999 bis 2002 bei JvM beschäftigt und arbeitet seitdem als Freiberufler für verschiedene Agenturen. Warum RWE seinen millionenschweren Etat von einem derart kleinen Dienstleister betreuen lässt, will das Unternehmen nicht beantworten. Energisch weisen alle Beteiligten den Verdacht zurück, die Kleinst-Agentur handele letztlich nur im Auftrag von JvM. Alker unterstreicht, dass JvM "in keiner Form" an seiner Firma beteiligt ist.


Aus dem Rennen zu sein scheint dagegen der bisherige Betreuer Scholz & Friends - zumindest was die Corporate-Kampagne des Unternehmens angeht. Weiter laufen soll dagegen nach Angaben der Agentur der Auftritt für RWE Energy zum Thema Energieeffizienz ("Nutztiere"). Umstritten ist, wie erfolgreich die Kampagnen von S&F für den Kunden gearbeitet haben. Presseberichten zufolge hat RWE im vergangenen Jahr 250.000 Kunden verloren. jh/mam

Mehr zum Thema lesen Sie in HORIZONT-Ausgabe 15/2008 vom 10. April.

Meist gelesen
stats