Trotz Fusionsplänen: Spotlight Festival und Deutscher Werbefilmpreis finden 2013 separat statt

Donnerstag, 13. Dezember 2012
Für 2013 kündigen beide Veranstalter allerdings eigene Wettbewerbe an
Für 2013 kündigen beide Veranstalter allerdings eigene Wettbewerbe an

Gerüchte um den abgesagten Deutschen Werbefilmpreis der Produzentenallianz sorgten in letzter Zeit für einige Verwirrung. Zum einen wurde der neue Wettbewerb "Reklamefilmpreis", der diesen November erstmals in Frankfurt stattfand, als offizieller Nachfolgepreis wahrgenommen - obwohl er organisatorisch nichts mit dem Deutschen Werbefilmpreis (ehemals VDW Award) zu tun hat. Darüber hinaus kamen Gerüchte über eine Fusion mit dem Spotlight Festival auf. Für 2013 kündigen beide Veranstalter allerdings eigene Wettbewerbe an. Beim Spotlight Festival können Agenturen, Produktionen und andere Filmemacher ihre Beiträge ab sofort einreichen. Jurysitzung und Festival finden am 14. und 15. März statt, die Zusammenarbeit mit der Stadt Mannheim wird im vierten Jahr fortgeführt.

-
-
Vor Beginnn der kommenden Saison positioniert der Veranstalter seine Show bewusst als Gegenpol zu andere Kreativwettbewerben, die "nichts anderes sind als Eigenvermarktung und Lobbyismus der Berufsverbände." Dabei sollte Leistung doch etwas wert sein, heißt es auf der Website des Festivals. "Und Wettbewerbe sollten nachhaltige Werte zeigen." Spotlight pflege diese Kultur seit 15 Jahren und zwar unabhängig und unverkennbar. Soweit jedenfalls der Anspruch der Organisatoren. Welchen Stellenwert Spotlight in einer Branche einnimmt, die in Sachen Awards künftig wohl etwas zurückhandelnder sein wird, ist noch offen.

Die gleiche Frage gilt für den Deutschen Werbefilmpreis der Sektion Werbung in der Produzentenallianz. Deren neuer Vorstand für Kommunikation Tony Petersen beteuert zwar, dass 2013 wieder ein Deutscher Werbefilmpreis stattfinden werde - voraussichtlich im Herbst. Auf eine  genauen Termin oder einen Standort legte er sich aber noch nicht fest. An den Plänen, den Deutschen Werbefilmpreis mittelfristig ins Frühjahr zu verlegen, habe sich dennoch nichts geändert, so Petersen. Auch Überlegungen, 2014 oder später mit Spotlight zusammen zu gehen, habe man nicht ad Akta gelegt - das ist übrigens auch von den Veranstaltern zu hören. Intendant Peter Frey: "Die Kooperation mit dem Deutschen Werbefilmpreis ist weiterhin vorgesehen. Ein solcher Entwicklungsschritt braucht nur seine Zeit." jf
Meist gelesen
stats