Trimedia streicht Stellen und schließt Niederlassung in München

Donnerstag, 05. Februar 2009
Der neue Trimedia-Chef Hanning Kempe bestätigt Personalabbau
Der neue Trimedia-Chef Hanning Kempe bestätigt Personalabbau

Der Umbau bei der PR-Agentur Trimedia hat einen wesentlich größeren Umfang als bislang bekannt. Nach Informationen von HORIZONT.NET hat nicht nur die bisherige CEO Sabine Klaas die Huntsworth-Tochter verlassen. Auch COO Sabine Kuhnert und rund zehn weitere Mitarbeiter sind nicht mehr an Bord. Zudem wurde das Mitte 2003 gegründete Büro in München aufgegeben. Die Agentur ist jetzt noch in Frankfurt, Berlin, Hamburg und Düsseldorf vertreten und beschäftigt derzeit laut eigener Website etwas mehr als 50 Mitarbeiter.

Der neue CEO Hanning Kempe bestätigt die Streichung mehrerer Stellen. "Wir mussten Anpassungen vornehmen", so Kempe. Grund seien die veränderten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, mit denen man konfrontiert sei.

Trimedia gilt als Agentur, die vor allem auf klassische PR- und Medienarbeit spezialisiert ist - ein Geschäft, in dem der Konditionendruck besonders hoch ist. Entsprechend bescheiden sollen zuletzt die Ergebnisse der Agentur gewesen sein.

Unter CEO Kempe will Trimedia sein Beratungsangebot in margenstärkeren Bereichen wie Strategieberatung, Public Affairs und Corporate Communications ausbauen. mam   
Meist gelesen
stats