Trimedia kauft Mehrheit an Reporter PR

Mittwoch, 03. Februar 1999

Trimedia International hat Mehrheitsanteile an der Frankfurter Agentur Reporter PR gekauft. Die neue Agentur-Gruppe zählt damit 65 Mitarbeiter und betreut einen Honorarumsatz von rund 14, 5 Millionen Mark - 11 Millionen Mark meldet Trimedia für 1998, rund 3,5 Millionen kommen von Reporter PR. Vorerst treten die beiden Agenturen noch als eigenständige Marken auf, eine Verschmelzung innerhalb der Trimedia-Gruppe ist jedoch geplant. "Durch die Akquisition von Reporter hat sich Trimedia den besten Spezialisten in Deutschland im Bereich Medienarbeit gesichert", kommentiert Trimedia-Geschäftsführer Bodo Bimboese den Coup. "Dadurch werden die Kompetenzzentren von Trimedia wesentlich gestärkt." Für Bernd Rosema, den 59jährigen Gründer und Geschäftsführer von Reporter PR, ist die Fusion "ein Stück Zukunftssicherung für die Agentur." Er fungiert weiter als Geschäftsführer und Minderheitsgesellschafter, das operative Geschäft bei Reporter leiten Axel Baumhöfner und Astrid Heinz gemeinsam mit der Trimedia-Geschäftsführerin Sabine Klaas.
Meist gelesen
stats