Tribal DDB kann auf Zusatzgeschäft von Payback hoffen

Mittwoch, 01. April 2009
Weiteres Geschäft von Payback für Peter Figge?
Weiteres Geschäft von Payback für Peter Figge?

Die Hamburger Agentur Tribal DDB steht nach Informationen von HORIZONT.NET kurz davor, das Geschäft mit dem Kunden Payback auszubauen. Wie aus Branchenkreisen verlautet, soll das Team um CEO Peter Figge nach dem Gewinn des Klassik-Etats im Herbst 2008 nun auch den siebenstelligen Dialogmarketing-Etat des Bonunskartenprogramms erhalten. Eine Bestätigung dafür gibt es derzeit allerdings weder von Agentur- noch von Unternehmensseite. "Es ist richtig, dass es Gespräche bezüglich einer neuen Agentur im Bereich Dialog/Relationship Marketing gibt, einen definitiven Wechsel kann ich aber nicht bestätigen", sagt eine Sprecherin des Payback-Betreibers Loyaltypartner. Insider rechnen aber nicht zuletzt deshalb mit guten Chancen für Tribal DDB, weil es einen engen Draht zwischen Agenturchef Figge und Payback-Geschäftsführer Burkhard Graßmann gibt.

Das Nachsehen hat der bisherige Betreuer Argonauten G2. Aus dem Umfeld der Agentur verlautet, dass sie aufgrund des Etatverlusts gezwungen ist, das Münchner Büro zu schließen. Von diesem Schritt betroffen sind zwölf Mitarbeiter. Ihnen sollen Jobs in anderen Büros der Grey-Schwester angeboten werden. mam 
Meist gelesen
stats