Tochterfirmen bescheren Scholz & Friends Umsatzplus

Dienstag, 11. März 2003

Die börsennotierte Agenturgruppe Scholz & Friends (S&F) meldet für das Jahr 2002 inklusive aller Auslandstöchter einen Honorarumsatz von 81,5 Millionen Euro (2001: 74,4 Millionen Euro). Zieht man nach dem IAS-Bilanzierungsstandard die Umsätze der Akquisitionen und Neugründungen wie Deepblue Networks, S&F Brand Affairs und S&F Agenda ab, ergibt sich ein Honorarumsatz von 69 Millionen Euro. Das operative Ergebnis (Ebita) der Gruppe liegt bei 5,7 Millionen Euro, nach IAS-Standard - also ohne die neuen Töchter - bei 2,8 Millionen Euro. mam
Meist gelesen
stats