Thyssen-Krupp arbeitet weiter mit SEA zusammen

Freitag, 11. Mai 2007

Der Pitch beim Stahlkonzern Thyssen-Krupp geht aus wie das Hornberger Schießen. Das Düsseldorfer Unternehmen teilt heute mit, dass es sich nach einem Agenturscreening mit sechs Teilnehmern dazu entschlossen hat, alles beim Alten zu belassen. Etathalter bleibt somit SEA in Düsseldorf. "Alle Agenturen haben sehr kreative und differenzierte Vorschläge ausgearbeitet. Dabei hat sich gezeigt, dass der bisherige Etathalter SEA auch für die nächste Stufe unserer Kommunikationsoffensive die beste Balance zwischen Bewährtem und Neuem gefunden hat", erklärt Kommunikationschef Jürgen Claassen.

In einem Flight von Juni bis September kommen noch einmal die bereits 2006 verwendeten Motive der Imagekampagne zum Einsatz (Media: Mediaplus, München). Neue Motive werden im Laufe des Jahres produziert und sollen Anfang 2008 an den Start gehen. mam

Meist gelesen
stats