Thomas Koch Media gewinnt Group 3G

Freitag, 12. Oktober 2001

Thomas Koch Media hat sich im Pitch um den Media-Etat der Group 3G durchgesetzt. Der Etat wird vermutlich in dreistelliger Millionenhöhe liegen. Group 3G will unter dem Namen "Quam" eine neue Mobilfunk-Marke in Deutschland installieren. Da das Projekt bisher streng geheim gehalten wurde, gab Thomas Koch Media den Gewinn des Etats erst jetzt bekannt, obwohl er schon im Juli den Zuschlag erhalten hatte.

Die Kampagne startet kommenden Montag mit Fernsehspots und Doppelseiten in "Spiegel" und "Focus". Es handelt sich um eine Markenkampagne, der eine Produktkampagne folgen soll. Nach Auskünften des Geschäftsführenden Gesellschafters Thomas Koch überschreitet seine Agentur mit dem Group-3G-Etat als erster unabhängiger deutscher Media-Independent die Schwelle von einer Milliarde Billings.

Mit dem Verlust des Etats von D2 Vodafone musste Thomas Koch Media gerade erst starke Einbußen hinnehmen. Bereits vor drei Wochen hatte er eingeräumt, dass 10 Prozent der Billings und des Ertrages durch den Wegfall von D2 gestrichen werden müssten. Wie er jetzt klarstellte, handele es sich hierbei nur um eine Reduzierung des Wachstums. Zu Jahresbeginn hatte Koch noch geglaubt, seine Agentur werde beim Income um 20 Prozent zulegen. Jetzt liege das geplante Wachstum nur noch bei 10 Prozent.
Meist gelesen
stats