Thjnk Düsseldorf baut das Geschäft mit Unitymedia aus

Donnerstag, 11. April 2013
Erfolg für Kai Röffen und sein Team
Erfolg für Kai Röffen und sein Team

Die Agentur Thjnk (früher Kemper Trautmann) erhält ein weiteres Mandat von ihrem Kunden Unitymedia Kabel BW. Nachdem sich das Team um Standortchef Kai Röffen Anfang vorigen Jahres den Werbeetat des fusionierten Unternehmens und später auch den Geschäftskundenbereich gesichert hat, folgt jetzt das Mandat für die Dialogkommunikation. Die Etatvergabe erfolgte ohne Pitch und dürfte nicht zuletzt das Ziel verfolgen, die Aufgaben in einer Hand zu bündeln. Bisheriger Betreuer des Dialoggeschäfts war BBDO Proximity. "Mit Thjnk Düsseldorf haben wir einen Partner gefunden, der unsere Marke versteht und in der Lage ist, alle Kommunikationsmaßnahmen miteinander zu verzahnen, um somit einen starken und integrierten Markenauftritt zu schaffen", sagt André Schloemer, Marketingchef bei dem in Köln ansässigen Unternehmen.

Für Thjnk ist das Mandat nicht zuletzt deshalb interessant, weil es das Aufgabenspektrum der Agentur erweitert. Das Büro kümmert sich bislang schwerpunktmäßig um Aufgaben in der klassischen Werbung. Jetzt kommt ein größeres Dialogpaket hinzu, das vom Umfang her nicht viel kleiner sein dürfte als der Klassik-Etat von Unitymedia Kabel BW. mam
Meist gelesen
stats