Text 100 schließt Hamburger Büro

Donnerstag, 16. August 2001

Die auf den IT-Bereich spezialisierte PR-Agentur Text 100 zieht sich Ende September aus Hamburg zurück. Den acht Mitarbeitern wurde von Seiten der Agentur die Weiterbeschäftigung in der Münchner Zentrale angeboten, wo derzeit 40 Presse- und Öffentlichkeitsarbeiter tätig sind. Kündigungen soll es nach Angaben von Susanne Sperber-Pflaumer, Director EMEA bei Text 100, keine geben. Als Grund für die Schließung des Hamburger Büros führt Sperber-Pflaumer die schwierige lokale Marktlage an.

"In dieser Situation ergibt es keinen Sinn, das Office zu halten." Das weltweite Text-100-Netzwerk hatte in der vergangenen Woche den Produkt-PR-Etat des Computerriesen IBM gewonnen. In Deutschland arbeitet die Agentur derzeit unter anderem für Real Networks und rangiert mit einem Gross Income von 5,5 Millionen Mark auf Platz 43 im PR-Ranking.
Meist gelesen
stats