Teilnehmer des VDZ-Workshops stehen fest

Mittwoch, 24. März 1999

Vom 19. Bis zum 23. April findet der ToskanaKreativworkshop des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger statt. Jetzt steht fest, welche 20 Werbejuroren mitreisen: Jan Blumentritt (Heye & Partner, Unterhaching), Kerstin Bürgel (DDB, Düsseldorf), Andrea Haag (Heller & Partner, München), Sascha Hanke (Lowe & Partners, Düsseldorf), Till Hohmann (JvM an der Isar, München), Vera Höscheler (Michael Conrad & Leo Burnett, Frankfurt), Jörg Hüttmann (KNSK/BBDO, Hamburg), Gundula Kraus (RG Wiesmeier, München), Bibiana Mayser (Saatchi & Saatchi, Frankfurt), Florian Nussbaumer (Young & Rubicam, Frankfurt), Michael Pfeiffer-Belli (McCann-Erickson, Frankfurt), Melanie Rönnfeld (Grey, Düsseldorf), Benedikt Schreyer (Start Advertising, München), Oliver Seltmann (Scholz & Friends, Berlin), Alexander Toskar (Ogilvy & Mather, Frankfurt), Christoph Tratberger (Publicis, Frankfurt), Christian Vosshagen (Scholz & Friends, Hamburg), Thim Wagner (Cayenne/CDP, Düsseldorf), Andina Weiler (TBWA, Berlin), Christian Zeller (Jung v. Matt, Hamburg). Die 20 Teilnehmer haben fünf Tage lang die Möglichkeit, abseits vom Agenturalltag mit hochkarätigen Referenten über das Werbebusiness zu diskutieren. Mit von der Partie sind André Kemper (Springer & Jacoby), Dirk Huefnagels (Hypo-Vereinsbank), Deneke von Weltzien (Jung v. Matt), Hubertus von Lobenstein (Saatchi & Saatchi), Peter-John Mahrenholz (BMP/DDB, London), Christoph Stadeler (Wunderman Cato Johnson) und Reinhard Siemes (Büro für Kommunikation). Als Themen stehen unter anderem strategische Planung, das Agenturkonzept der Zukunft und die besten Kampagnen der letzten drei Jahre auf dem Programm. Dazu gibt's viele handfeste Tips und Tricks, wie man ein erfolgreicher Kreativer wird.
Meist gelesen
stats