TKM Starcom in Düsseldorf schließt die Pforten

Donnerstag, 14. Februar 2008
Starcom-CEO Oliver Miller strukturiert die Geschäftsleitung um
Starcom-CEO Oliver Miller strukturiert die Geschäftsleitung um

Bei der französischen Kommunikationsholding Publicis ist der Name Thomas Koch endgültig Geschichte. Nach seinem Ausscheiden als CEO von TKM Starcom Ende vergangenen Jahres wird die Düsseldorfer Mediaagentur geschlossen. Koch, der seit kurzem für Crossmedia arbeitet, hatte die Agentur 1987 unter dem Label Thomas Koch Media (TKM) gegründet. Zugleich ändert sich auch die Firmierung des gesamten Networks, das seit wenigen Tagen als Starcom Germany im Frankfurter Handelsregister eingetragen ist und dort seinen alleinigen Firmensitz hat.

Von den 25 Mitarbeitern in Düsseldorf werden mindestens zehn in die Mainmetropole ziehen. Die bisherige Online-Unit von TKM Starcom bleibt indes in Düsseldorf bestehen und soll dort näher an das Publicis-Network Zed Digital angebunden werden, das auch für die Starcom-Schwester Zenith Optimedia arbeitet.

Thomas Koch hatte seine inhabergeführte Mediaagentur Ende 2001 an Publicis verkauft, die TKM 2002 mit der deutschen Starcom verschmolz. Zu den größten Kunden von TKM Starcom gehörten der Finanzdienstleister ING Diba und der Telekommunikationsanbieter Arcor, die bereits im Vorwege über die Schließung informiert und nun in der Frankfurter Starcom-Zentrale weiter betreut werden.

Neu organisiert hat CEO Oliver Miller auch die Geschäftsleitung. Künftig bilden Christopher Iwans als Executive Director Strategic Development und Dietmar Frantzke als Executive Director Training zusammen mit Miller das Führungstrio. Dem erweiterten Führungskreis von Starcom gehören zudem die Client Service Directors Dirk Bertling, Michael Bohn und Frank Deichelmann sowie der Chef der Starcom-Außenwerbungstochter MSA Martin Gerstenberger an.
Meist gelesen
stats