TBWA verliert Philip-Morris-Etat an Y&R

Mittwoch, 21. Januar 1998

Großes Pech für das junge Berliner Büro von TBWA: Die Ende 1996 eröffnete Dependance mußte den Philip-Morris-Etat Light American und damit ihren bisher größten Etat an das Young & Rubicam-Netzwerk abgeben. Statt der awardgekrönten Vorzeigekampagnen wird TBWA künftig nur noch Projektaufgaben für Philip Morris verantworten. Die Entscheidung beruht auf einem Review, zu dem Philip Morris im vergangenen Jahr ihre drei Agenturen TBWA, Michael Conrad & Leo Burnett und Young & Rubicam aufgefordert hatte.
Meist gelesen
stats