TBWA und Hakuhodo schließen sich für Nissan zusammen

Dienstag, 29. Februar 2000
Themenseiten zu diesem Artikel:

Nissan Hakuhodo Europa Japan USA Omnicom TBWA Worldwide


Unter dem Namen H&T bilden die japanische Agentur Hakuhodo und die amerikanische Omnicom-Tochter TBWA Worldwide ein Joint Venture. Aufgabe der gemeinsamen Agentur ist die Betreuung des fast 1,1 Milliarden US-Dollar schweren Etats des krisengebeutelten Autoherstellers Nissan. Zu diesem Zweck werden in Europa, Japan und den USA Dependancen gegründet, die sich um die werblichen Maßnahmen des Autobauers kümmern sollen. Dabei ist Hakuhodo bei H&T Japan mit 80 Prozent klarer Mehrheitseigner, während H&T USA zu 80 Prozent TBWA gehört. In Europa gibt es bereits seit zehn Jahren eine Joint-Venture-Agentur, die in Amsterdam beheimatet ist. Die Gründung von H&T geht auf die Forderung von Nissans neuem Chief Operating Officer Carlos Ghosn zurück, den Renault nach der Übernahme von Nissan im vergangenen Jahr eingesetzt hat. Er verlangte bereits letzten Herbst eine verstärkte Kooperation der beiden Agenturen, um einen weltweit einheitlichen Auftritt und die Konsistenz der Marke zu gewährleisten.
Meist gelesen
stats