TBWA startet neues Agenturmodell United State of Fans

Montag, 27. Februar 2012
Mit der Amsterdamer Agentur wagt TBWA/Europe den Paradigmenwechsel
Mit der Amsterdamer Agentur wagt TBWA/Europe den Paradigmenwechsel

In Amsterdam hat das Kreativnetwork TBWA/Europe heute eine neue Werbeagentur namens United State of Fans lanciert. Mit ihr wagt die Omnicom-Tochter bewusst einen Paradigmenwechsel und bricht mit der tradierten Rollenverteilung, wie Perry Valkenburg betont. Gemäß dem COO International und Präsident von TBWA/Europe wird United States of Fans nicht mehr Werbestrategien für eine Marke in einer bestimmten Nutzer- oder Zielgruppe entwickeln. Statt dessen wird sie sich auf die Kommunikationsmöglichkeiten mit den unterschiedlichsten Fangemeinden konzentrieren. Will heißen: welches Thema oder welche Kommunikationsidee zündet bei den Liebhabern des Tennis-Sports oder bei der 40 Millionen starken Fangemeinde der Popsängerin Lady Gaga? Dieser Ansatz eröffnet laut Valkenburg "eine neue Welt der Möglichkeiten". Verwirklichen soll sie im Amsterdamer Büro von United State of Fans ein internationales Startteam von 35 Mitarbeitern. Geführt wird es von Managing Director Antonie van Schendel und Executive Creative Director Kari Shaw. Bart VanderVliet, der TBWA/Europe bei der Entwicklung des Agenturkonzepts beraten hat, wurde zum Director of Strategy bei United State of Fans ernannt. Auf ihrer Kundenliste stehen bereits die Etats von Heineken, Adidas und Atos. ejej
Meist gelesen
stats