TBWA Deutschland erwartet Wachstum von fast 20 Prozent / Iglesias verlässt die Agentur

Mittwoch, 27. November 2002

Die deutsche TBWA-Gruppe erwartet entgegen dem Branchentrend ein Wachstum von fast 20 Prozent für das Geschäftsjahr 2002. Das hat die Agentur heute anlässlich ihrer Jahrespressekonferenz bekannt gegeben. Diese Zahl ergibt sich sowohl aus Akquisitionen als auch durch organisches Wachstum in der Gruppe. Insbesondere die Spezialagenturen konnten in diesem Jahr einige Etatgewinne für sich verbuchen. Der Anteil aus der klassischen Werbung geht dagegen weiter zurück.

Im Rahmen der Pressekonferenz hat TBWA weiterhin bekannt gegeben, dass die einzelnen Agenturniederlassungen künftig an operativer Selbständigkeit einbüßen werden. Die Gruppe wird künftig einheitlich als TBWA auftreten. Im Zuge dessen verlässt Ruber Iglesias, bislang Geschäftsführer am Standort Berlin, die Agenturgruppe. Iglesias war zehneinhalb Jahre lang bei TBWA beschäftigt. Zunächst in Frankfurt, wo er in erster Linie für das internationale Geschäft verantwortlich zeichnete. Seit Oktober 1996 hat er als Gründer und Geschäftsführer die Berliner Niederlassung mit aufgebaut. Iglesias verlässt die Agentur mit bislang unbekanntem Ziel.

Die zentralen Managementaufgaben des neu strukturierten Agenturverbunds übernehmen zwei eigens dafür geschaffene Teams: das Executive Board und das Management Board. Beiden Gremien sitzt Perry Valkenburg, President von TBWA/Central Europe und CEO & Chairman von TBWA/Germany vor. Das Executive Board besteht aus sieben Mitgliedern, darunter Stefan Schmidt und Kurt-Georg Dieckert, die den Bereich Kreation abdecken. Im Management Board befinden sich Vertreter aller in der Agenturgruppe zusammengefassten Einzelunternehmen wie TBWA/Data Solutions, Digerati und TBWA/PR. Letztere gründet sich aus der Münchner PR-Agentur TBWA/Heigl, die ab dem kommenden Jahr unter TBWA/PR firmieren wird.

Des weiteren gibt die Agentur die Gründung zweier neuer Spezialagenturen bekannt. Das Beratungsunternehmen TBWA/Power ist auf die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und medienneutrale Vertriebsberatung spezialisiert. Das 16-köpfige Team arbeitet bereits bundesweit mit 16 Mitarbeitern. Ebenfalls neu in der TBWA-Gruppe ist die Promotion- und Event-Agentur Do it! Zum 1. Januar 2003 kehrt TBWA in den Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA zurück.
Meist gelesen
stats