Suizidpräventions-Kampagne der Charité Berlin angelaufen

Montag, 12. Juli 2010
Plakatmotiv (wbpr Public Relations GmbH / Mark Bollhorst)
Plakatmotiv (wbpr Public Relations GmbH / Mark Bollhorst)

Die Charité Berlin hat in Zusammenarbeit mit der Berliner Agentur Wbpr eine zweisprachige Suizidpräventions-Kampagne für junge Frauen mit türkischem Migrationshintergrund gestartet. Aufgrund der stark ansteigenden Suizidrate dieser Personen während der Berliner Sommerferien möchte die Charité Berlin mit der Kampagne auf ihre bilinguale Beratungshotline aufmerksam machen. Die Umsetzung erfolgt in Form von Spots im Hörfunk und in U-Bahnen, Plakatierungen, Buswerbung, Flyern sowie Kooperationen deutscher und türkischsprachiger Medien. Prominente Frauen mit türkischem Migrationshintergrund wie die Sängerinnen Aziza A und Bahar Kizil wirken bei der sechs Monate andauernden Präventionskampagne mit, die mit Aussagen wie "Beende Dein Schweigen - nicht Dein Leben" auf die Problematik aufmerksam macht. Des Weiteren findet das Vorhaben Unterstützung vom Ministerium für Bildung und Forschung und ist Gegenstand einer wissenschaftlichen Studie der Charité Berlin, die den Wirkzusammenhang von Kampagnen zur Suizidprävention untersucht.

Zu den Kunden der Agentur Wbpr zählen beispielsweise Evonik Industries, Lidl oder der FC Schalke 04. hor
Meist gelesen
stats