Stuttgarter Piloten holen sich den Mediaetat von Festool

Dienstag, 18. Oktober 2011
Der Werkzeughersteller Festool startet mit Pilot eine crossmediale Kampagne
Der Werkzeughersteller Festool startet mit Pilot eine crossmediale Kampagne


Das Stuttgarter Büro der Mediaagentur Pilot konnte sich den Etat des mittelständischen Werkzeugherstellers Festool nach einem mehrstufigen Pitch sichern. Das Familienunternehmen am Rande der Schwäbischen Alb mit Sitz in Wendlingen am Neckar startet im vierten Quartal eine crossmediale Kampagne. Der hierfür zur Verfügung stehende Mediaetat liegt im sechsstelligen Bereich. Nach einer Werbeabstinenz im vergangenen Jahr will der Hersteller von Werkzeugen die Bekanntheit der Marke Festool im Premiumsegment wieder weiter ausbauen. Zum Einsatz kommen dabei Sonderwerbeformen im TV, die im Umfeld der Berichterstattung über die Fußball-Bundesliga auf dem Bezahlsender Sky geschaltet werden. Im Print sind Beihefter in den Rubriken Bauen und Renovieren geplant. Den klassischen Mediaplan ergänzen 18/1-Plakate, die in ganz Deutschland auf die Produkte und Handelspartner von Festool aufmerksam machen sollen.

Im Internet sollen wiederum eine Retargeting-Kampagne und großformatige Online-Werbemittel auf den für die Zielgruppe relevanten Haus- und Heimwerker-Websites gestartet werden. Für die Kreation dieser Werbemittel ist die digitale Schwesteragentur Pilot 1/0 verantwortlich. Abgerundet wird dieses Maßnahmenpaket von einem Gewinnspiel, das neue Leads im Internet bringen soll. ejej
Meist gelesen
stats