Studie: Journalisten bemängeln Qualität der Wirtschaft-PR

Dienstag, 19. Oktober 2004

In puncto Know-how genießen PR-Agenturen bei deutschen Wirtschaftsjournalisten offenbar nicht den besten Ruf. Knapp die Mehrheit der 330 befragten Redakteure bemängelt in einer Studie des Heroldsberger Forschungsinstituts Dr. Döblin, dass auf Agenturseite "oft das wirtschaftliche Fachwissen fehle".

Etwa ein Drittel der befragten Wirtschaftsjournalisten aller Mediengattungen bekennt sich zudem zu einem "grundsätzlichen Misstrauen" gegenüber der "Seriösität von PR-Agenturen". Zum Kommunikator mit dem "professionellsten Verständnis von Pressearbeit" kürten die Befragten die Agenturgruppe Pleon Kohtes Klewes. jh
Meist gelesen
stats