Starfotograf inszeniert Sisley-Models im Fetisch-Look

Mittwoch, 21. Juli 2004
Themenseiten zu diesem Artikel:

Terry Richardson Mathias Vriens Georgio Armani Bologna


Die italienische Benetton-Tochter Sisley, bekannt für skandalträchtige Werbung, bedient sich in dieser Saison der Fetisch-Thematik. Erregung und Sexappeal stehen einmal mehr im Mittelpunkt der globalen Anzeigen-, Katalog- und PoS-Kampagne. Diesmal stand allerdings nicht wie üblich Starfotograf Terry Richardson für Sisley vor der Kamera, sondern der nicht minder bekannte Mathias Vriens, ehemaliger Editor-in-Chief bei der Zeitschrift "Dutsch" und Creative Director von Georgio Armani. Realisiert wurde die Kampagne in Zusammenarbeit mit der italienischen Agentur Energy Project, die ihren Sitz in der Nähe von Bologna hat. bu
Meist gelesen
stats