Starfotograf Terry Richardson inszeniert Diesel-Kampagne

Mittwoch, 19. Juli 2006
-
-

Für seine aktuelle Werbekampagne hat das italienische Fashionlabel Diesel den Starfotografen Terry Richardson engagiert. Das Enfant terrible der internationalen Fotografenszene verzichtete diesmal allerdings auf seine gewohnt vulgäre Bildsprache. Der Printauftritt zeigt Engel, die Gefallen am Rock-'n'-Roll-Lebensmotto ihrer neuen Himmelsmitbewohner finden. Bei Letzteren handelt es sich um verstorbene Diesel-Anhänger, die schon zu Lebzeiten einen unorthodoxen Lifestyle pflegten und diesen auch nach ihrem Tod konsequent weiterführen. Die in Schwarz-Weiß fotografierte Anzeigen- und Plakatserie löst die Vorgängerkampagne ab, in der Menschen in Camouflage-Optik gegen die Konformität der Gesellschaft aufbegehrt hatten. Entwickelt wurde die Kampagne von der Pariser Agentur Gossip, die aus dem Ex-Diesel-Betreuer ER27 hervorgegangen ist. Die inzwischen aufgelöste Euro-RSCG-Tochter hatte den Etat vor rund anderthalb Jahren von Kessels Kramer in Amsterdam übernommen.

Die Anzeigen werden international in hochwertigen Mode- und Lifestyle-Titeln geschaltet. Außerdem gibt es Outdoor-Platzierungen, flankierende Guerilla- und Event-Maßnahmen sowie virale Aktionen. Mediaplanung und -einkauf erledigt das Unternehmen inhouse. bu

Mehr dazu lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 29/2006, die am 20. Juli erscheint.

Meist gelesen
stats