Starcom Germany löst Mediacom bei Glaxo Smith Kline ab

Montag, 09. August 2010
GSK verteilt Mediaaufgaben neu
GSK verteilt Mediaaufgaben neu

Für die Mediaagentur Starcom Germany in Frankfurt dürfte es der größte Etatgewinn seit Jahren sein. In drei lokalen Pitches trat das Network der Publicis-Holding gegen den bisherigen Betreuer Mediacom und weitere internationale Agenturen an. Nun hat sich der Pharmakonzern Glaxo Smith Kline entschieden – in zwei Fällen für Starcom und gegen Mediacom aus der Group M. In Deutschland, Österreich und der Schweiz wird künftig Starcom das Mediabudget des Konzerns betreuen, zu dem im OTC-Bereich Marken wie Odol, Dr. Best, Abtei und Granu Fink gehören. Das Schaltvolumen in der D-A-CH-Region wird auf brutto 70 bis 80 Millionen Euro geschätzt. Gesteuert wird der Etat für die D-A-CH-Region von der Frankfurter Agenturzentrale, deren Chef Oliver Miller ist. Er bestätigt gegenüber HORIZONT.NET den Etatgewinn. Er konnte sich in dem Auswahlverfahren zudem gegen die Wettbewerber Carat von Aegis Media und OMD aus der Omnicom-Gruppe durchsetzen.

Auch in Spanien und Portugal, dem zweiten regionalen Pitch, erhielt Starcom den Zuschlag von Glaxo Smith Kline. Auch hier war bislang Mediacom für die Planung und den Einkauf der Werbeplätze verantwortlich. Nichts ändern wird sich hingegen in Großbritannien. Dort wird Glaxo Smith Kline die Zusammenarbeit mit Mediacom fortsetzen. ejej
Meist gelesen
stats