Springer läßt erneut um Hörzu-Etat pitchen

Dienstag, 06. Februar 2001

Nach einem dreiviertel Jahr stellt der Axel-Springer-Verlag das achtstellige Budget für die Programmzeitschrift "Hörzu" erneut zur Disposition. Im Pitch sind neben Etathalter BMZ/FCA in Hamburg zwei weitere Agenturen. Die Entscheidung soll in den nächsten zwei Monaten fallen. Erst im April 2000 hatte BMZ/FCA den Etat Lowe, Hofmann, Schnakenberg abgejagt (HORIZONT 16/2000). Zu den Gründen für die erneute Agentursuche äußerte sich Programmzeitschriften-Gesamtwerbeleiter Thorsten Lührig nicht.
Meist gelesen
stats