Springer & Jacoby warnt für DWS vor der Abgeltungssteuer

Dienstag, 19. August 2008
-
-

Die ab 2009 geltende Abgeltungssteuer thematisiert DWS Investments in einer von Springer & Jacoby entwickelten TV-Kampagne. In drei Spots werden unter dem Motto "Ein Viertel fehlt" die Konsequenzen der Steuer bildlich umgesetzt. Ab 2009 werden pauschal 25 Prozent Steuern auf alle Kursgewinne fällig. Die von der Produktion Frankfurt Film und Regisseur Otto Alexander Jahrreiss umgesetzten Spots zeigen Menschen, die sich einen Fernseher oder ein Auto anschaffen. Deren Freude über ihre Anschaffungen wird jäh gebrochen, indem ihnen ein Viertel davon gleich wieder genommen wird.

Die Fondsgesellschaft der Deutschen Bank Group will damit potenziellen Investoren die Folgen der Abgeltungssteuer deutlich machen und dazu motivieren, den drohenden Verlust durch rechtzeitiges Agieren mit Hilfe von DWS Investments zu vermeiden.

Nach dem kürzlichen Auftakt auf N-TV ist für September ein breiter TV-Flight auf reichweitenstarken Sendern geplant. Dazu werden für das laufende Jahr zahlreiche weitere Maßnahmen in unterschiedlichen Medien angekündigt. si

Meist gelesen
stats